Erste Interhacktionen

Hinweis: Die authoritative Seite ist die englische. Wenn du hier etwas inhaltlich änderst, bitte sorge dafür, dass es auch auf der englischen Seite geändert wird.

Erste Interhacktionen

Die einfachste Art und Weise, um LEDs zum blinken zu bringen, ist, python zu benutzen. Es gibt zwei Möglichkeiten, um Python-Code auszuführen: Entweder du verwendest eine interaktive Python-Kommandozeile oder du speicherst .py-Dateien auf dem card10. Die interaktive Kommandozeile ist sehr praktisch, um Python-Kommandos auszuführen und .py-Dateien zu debuggen. Wenn du.py-Dateien direkt speicherst, sind die Skripte, die du schreibst auch dann verfügbar, wenn card10 nicht mehr mit deinem Computer verbunden ist.

Die interaktive Kommandozeile benutzen

Du wirst mit der Kommandozeile arbeiten. Alles was du brauchst, um etwas in einer Kommandozeile einzugeben, wird so geschrieben echo "hello"

Du brauchst: - einen Laptop mit einem freien USB-A oder USB-C-Port - je nachdem was du für USB-Konnektoren auf deinem Laptop zur Verfügung hast, ein USB-A-zu-USB-C-Kabel oder ein USB-C-zu-USB-C-Kabel - Eine Anwendung, um eine serielle Verbindung zu öffnen, zum Beispiel screen (installation über Kommandozeile unter Linux: apt install screen) oder picocom installation über Kommandozeile unter Linux: apt install picocom)

Wie man auf die Interaktive Python-Kommandozeile gelangt

Wechsle zum card10

Wenn dein card10-display den Text USB activated. anzeigt, ist dein card10 im USB storage-Modus. Das ist der falsche Modus für die interaktive Python-Kommaondozeil. Wenn das Gerät als Datenträger angemeldet ist, musst du es zuerst auswerfen. Ein kurzer Druck auf den power-Knopf sorgt dafür dass der USB storage-Modus verlassen wird.

Um auf die interaktive Kommandozeile zu gelangen, verbinde das card10 mit deinem Laptop. Üblicherweise wird es unter Linux /dev/ttyACM0 oder /dev/ttyACM1, auf dem Mac /dev/tty.usbmodem14101 genannt sein. Du kannst herausfinden, wie es auf deinem Gerät heisst, indem du die Ausgabe von ls /dev/tty* (Mac: ls /dev/tty.*) vergleichst, bevor und nachdem du card10 mit deinem Laptop verbunden hast.

Je nachdem welches Werkzeug du benutzt, kannst du die interaktive python-Kommandozeile öffnen. Möglicherweise musst du “sudo” vor die Kommandos setzen - mit screen: screen /dev/ttyACM0 115200 - mit picocom: picocom -b 115200 /dev/ttyACM0

Wenn du keine Zeile siehst, die mit >>> beginnst, versuche Ctrl+C zu drücken (vielleicht öfter als einmal).

Hinweis:Die erste Zeile gibt dir die Version deiner Firmware, z.B. "MicroPython v1.11-37-g62f004ba4 on 2019-08-17; card10 with max32666".

Sobald du eine Zeile hast, die mit >>> beginnt, bist du bereit, mit Python zu programmieren!

Eine LED zum blinken bringen

Es gibt ein paar nette Python-Funktionen, die bereit stehen, um die LEDs zum blinken zu bringen. Importieren wir erstmal die Bibliothek mit diesen Funktionen, indem wir eingeben:

import leds

# Als nächstes bringen wir eine der raketen zum leuchten, indem wir eingeben:
>>> leds.set_rocket(0, 31)

Die erste Zahl, die eingegeben wird, ist der Index, um die Raketen-LED auszuwählen. Du kannst auswählen zwischen 0 (blau, links), 1 (gelb, mittel) und 2 (grün, rechts)..

Card10 im USB-Massenspeicher-Modus benutzen

Closing a session

Um eine Sitzung in screen zu beenden, drücke Strg+A dann k dann y. In picocom ist die Tastenkombination Strg+A, dann Strg+Q.

Glückwunsch!

Wenn du deine neu erworbenen card10-Skills anwendest, schau dir bitte die generellen überlegungen, um Interhacktions zu designen an. Denk ausserdem daran, dass manche blinke-Muster bereits eine besondere Bedeutung haben, um den persönlichen Zustand einer reisenden person anzuzeigen .